AVM kündigt MyFRITZ!App 2 und FRITZ!App Fon mit CallKit an

In einem Video Tweet meldet sich AVM mit Neuigkeiten für die hauseigenen iOS Apps von der IFA.

MyFRITZ!App 2

So soll die MyFRITZ!App in einer Version 2 komplett überarbeitet worden sein und Interessierten Nutzern nach der IFA als TestFlight zur Verfügung gestellt werden. Die Anzahl der Betatester wird dabei auf 10.000 User beschränkt. Wie man sich zum Testflight akkreditiert, lässt AVM an dieser Stelle noch offen und rät diesbezüglich die AVM Website und die sozialen Medien im Auge zu behalten.

FRITZ!App Fon mit CallKit

Die VoIP App FRITZ!App Fon ist ein Softphone für die FRITZ!Box. Auch diese App ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Häufig bemängelt wurde die fehlende CallKit-Integration. So musste die App bislang stets im Hintergrund laufen und meldete Anrufe per Push-Mitteilung. Somit war die App bislang nicht als besonders zuverlässiger Ersatz für ein Hardware-Telefon zu gebrauchen. Viele Nutzer wichen daher auf alternative SIP-Clients für das iPhone aus, die CallKit bereits integriert haben.

Laut Tweet soll FRITZ!App Fon ebenfalls in einer neuen Version erscheinen, welche Apples CallKit unterstützt. Ebenfalls soll es eine TestFlight-Phase geben. Hier lässt sich AVM  aber etwas mehr Luft und macht bezüglich eines Termins für den TestFlight keinen genauen Angaben.

Was ist Apples CallKit?

Mit CallKit können seit iOS 10 Anrufdienste in das System integriert werden. CallKit stellt die anrufende Schnittstelle bereit und die entsprechende App wickelt die Back-End-Kommunikation mit dem entsprechenden VoIP-Dienst ab. Für eingehende und ausgehende Anrufe zeigt CallKit das gleiche Interface wie die Telefon-App an und verleiht dem jeweiligen Dienst ein natives Erscheinungsbild, d.h. eingehende Anrufe werden im gewohnten Anruffenster angezeigt (auch auf dem Sperrbildschirm).

Zudem reagiert CallKit auf Systemeinstellungen wie “Nicht stören”.

Neben der Bearbeitung von Anrufen können auch z.B. Anruflisten-App-Erweiterung bereitgestellt werden, um z.B. Anrufer-ID-Informationen oder eine Liste blockierter Nummern für den Dienst bereitzustellen.

 

Hier der original AVM-Tweet:

Gregor

Gregor

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.