iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr, – alle Infos zu Apples iPhone Event um 19:00 Uhr

Um Punkt 19:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit beginnt im Steve Jobs Theater die diesjährige iPhone Keynote. In Cupertino live dabei sind geladene Pressevertreter, aber auch der Rest der Welt darf gespannt sein und die Keynote per Livestream verfolgen.

Apple Onlinestore down

Es ist bei Apple Gang und Gäbe, den Online Store bereits Stunden vor einer großen Keynote in den Wartungsmodus zu versetzen. Auch heute bleibt man in Cupertino dieser Tradition treu.

Auch heute ist der Apple Online Store im Vorfeld zur Keynote down bzw. im Wartungsmodus

Keynote per Livestream schauen

Viele Wege führen nach Cupertino, – per Livestream habt Ihr folgende Möglichkeiten, der Keynote beizuwohnen:

Keynote im Browser schauen

Über die eigens geschaltete Apple Special Event Seite könnt Ihr den Stream im Webbrowser verfolgen.

Folgende Browser wurden im letzten Jahr unterstützt:

Safari (Mac und iOS)
Microsoft Edge (Windows 10)

Zur diesjährigen WWDC Keynote wurden zusätzlich auch Google Chrome und Mozilla Firefox auf dem Mac und unter Windows 10 unterstützt.

Es ist demnach höchstwahrscheinlich, dass alle vier Browser auch zum iPhone Event genutzt werden können.

Keynote auf dem Apple TV schauen

Eine (komfortable) Variante fürs Sofa ist natürlich das Apple TV. Vor einigen Tagen hat Apple die Apple Special Event App schon auf die heutige Keynote vorbereitet. Die App kann im Apple TV App Store heruntergeladen werden. Außerdem bietet sie Euch die Möglichkeit, noch einmal in vergangene Events hereinzuschauen.

Neu in diesem Jahr: Twitter Live Stream

Erstmalig in diesem Jahr wird der Event auch per Twitter Live übertragen. Eine Ankündigung dazu gab es bereits im Vorfeld über den Apple Support Twitter Account.

Was wir zu erwarten haben: Neue iPhones, Apple Watch und… ?

iOS 12

Mit großer Sicherheit wird iOS 12 in den nächsten Tagen finalisiert. Bleibt Apple hier dem Schema der letzten Jahre treu, so dürfen wir uns heute Abend über den Golden Master* freuen. (* Diese Vorabversion ist mit den Buchstaben GM für Golden Master gekennzeichnet und stellt in der Regel das Image dar, welches Apple auf die brandneuen iPhones spielt, bevor sie die Fabrik verlassen. Die Buildnummer der GM Version von iOS ist meist identisch mit dem offiziellen Release, vorausgesetzt, es kommt nicht doch noch ein schwerwiegender Bug zu Tage.). Das finale Release von iOS kommt meist kurz vor dem Verkaufsstart der neuen iPhones auf den Markt.

macOS 10.14 Mojave

macOS 10.14 befindet sich aktuell in der 10. Betaversion. In den letzten Jahren wurde das neue macOS meist einige Wochen nach iOS veröffentlicht. Daher gehe ich auch in diesem Jahr davon aus, dass wir uns noch einige wenige Wochen gedulden müssen.

Apple Pay Deutschland

Im Conference Call anlässlich der Apple Ergebnisse hat Tim Cook bereits Ende Juli den Deutschlandstart von Apple Pay angekündigt. Erfahren wir vielleicht heute den genauen Termin? Oder dürfen wir uns hierzulande vielleicht sogar auf einen sehr baldigen Start von Apple Pay freuen?

iPhones

Wie jedes Jahr ist es so: Das neue iPhone ist auf dem Markt und schon gehen die Gerüchte zur nächsten Version um. So auch 2018. Die letzten Wochen und Monate wurde wild spekuliert. Nichtsdestotrotz konzentrieren sich die Gerüchte auf drei neue Modelle, die Apple uns wohl heute Abend präsentieren wird:

Nomen est Omen

In den letzten Tagen wurde viel über die Namensgebung spekuliert.

Nun, wurden heute einige Leaks bekannt, die Aufschluss über die Namen der neuen iPhones geben. Die Quelle ist dabei Apple selbst, deren XML-Sitemap bereits die neuen Geräte verrät.

So wird Apple die neue iPhone Generation wohl wie folgt benennen:

iPhone Xs & iPhone Xs Max – als Nachfolger des iPhone X und der “Plus”-Variante

iPhone Xr – als Nachfolger des iPhone 8

Über die Modellbezeichnung Xs wurden im Vorfeld schon ausreichend gespottet, stellt XS als Kleidergröße doch etwas eher “Kleines” dar. Spricht man das X allerdings in Apples Sinne aus, nämlich als 10 (zehn), so macht das ganze direkt wieder Sinn, wurden doch stets die Modellpflege Varianten mit einem S versehenen (iPhone 4S, 5S, 6S).

iPhone Xs & iPhone Xs Max

Für das iPhone X, welches im letzten Jahr auf den Markt kam, erwarten wir einen Nachfolger mit den gleichen Display-Dimensionen, genannt iPhone Xs. Zusätzlich soll es analog zu den Plus-Modellen eine Variante mit deutlich größerem Display geben, – das iPhone Xs Max.

Die heutigen Leaks bestätigen bereits im Vorfeld eine Reihe an Gerüchten: Auf der einen Seite ist die “Max”-Variante wohl offiziell. Ausserdem finden sich Hinweise auf Gold, als neue, dritte Farbvariante des Premium-iPhones.

iPhone Xr

Im Vorfeld berichteten viele Quellen, dass das neue “kleine” iPhone wohl in mehr als zwei bzw. drei Farben auf den Markt kommen wird. Die heutigen Leaks bestätigen die Farben Schwarz, Weiß, Rot, Gelb, Koralle und Blau.

Der Nachfolger des iPhone 8 soll die gleiche Designsprache des iPhone X sprechen, jedoch eine günstigere Alternative zum iPhone X Nachfolger sein. Von FaceID ist fest auszugehen. Beim Display soll es definitiv Abstriche geben, so soll kein AMOLED Bildschirm, sondern ein LC Display verbaut werden. Auch geht die Gerüchteküche davon aus, dass bei der Kamera “gespart” wird und Apple beim “günstigeren” Modell auf eine Dual-Kamera verzichtet.

Und das iPhone SE?

Um den Nachfolger des iPhone SE ist es eher still geworden. Mal schauen, ob Apple hier für die Zukunft eine Neuauflage geplant hat. Heute Abend erwarte ich eher keine Neuigkeiten für die Freunde des kleinen Handschmeichlers.

Apple Watch Series 4

Den heutigen Leaks sei Dank, wissen wir wohl auch schon recht viel über die neue Apple Watch:

So sollen die neuen Modelle in den Größen 40mm und 44mm, sowie zusätzlich zu den vorhandenen Farben auch in einer Edelstahl-Gold-Variante mit goldenem Milanese Armband erhältlich sein. Hinweise auf eine Fortsetzung einer Edition-Variante in Keramik gibt es nicht.

Deutlich größeres Display:

Die aktuellen Modelle (Series 3) gibt es in den Varianten 42-mm und 38mm. Die Auflösung beträgt 312×390 Pixel. In den neuen Varianten 40mm und 44mm soll die Auflösung 384 × 480 Pixel betragen. Das ist eine ganze Menge. Eine Grafik von 9to5mac.com verdeutlicht den Unterschied recht anschaulich:

Apple Watch Series 4 Auflösung im Vergleich zur Series 3

Aktuell gehe ich davon aus, dass die Armbänder der Series 3 auch mit der Apple Watch Series 4 kompatibel sein werden.

iPad Pro

Auch hier kocht die Gerüchteküche schon seit einige Wochen immer wieder neue Thesen auf. Mittlerweile scheint man sich in folgenden Punkten einig zu sein:

Beide Modelle sollen über deutlich schmalere Ränder (analog zum iPhone X) sowie FaceID verfügen. Bei den Anschlüssen gibt es aktuell immer wieder neue Gerüchte, dass Lightning USB-C weichen wird.

Das kleine iPad Pro wird ein leicht größeres Display haben, die Abmessungen sollen weitestgehend gleich bleiben.

Beim großen iPad Pro soll die Displaygröße unverändert bleiben, dafür sollen die Gehäuseabmessungen deutlich verringert werden.

Die heutigen Leaks aus Apples XML-Sitemap geben keine Hinweise darauf, dass die neuen Modelle heute vorgestellt werden. Es kann also durchaus sein, dass es für die neuen iPad Pro Modelle einen exklusiven Event im Oktober geben wird, – immer noch pünktlich vor dem Weihnachtsgeschäft.

AirPower

Apple AirPower Wireless Charging

Bereits im letzten Jahr hat Apple die hauseigene Lösung zum kabellosen Laden von iPhone, Apple Watch und AirPods vorgestellt. Seitdem ist es seitens Apple ruhig um AirPower geworden. Gerüchten nach zu Folge, sah sich Apple mit unerwarteten technischen Herausforderungen konfrontiert, was die Auslieferung wohl immer wieder verzögerte. Wir dürfen gespannt sein, ob heute Abend ein Termin für die Auslieferung bekanntgegeben wird.

Gregor

Gregor

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.